Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

Dr. Jens Weidmann – neuer Präsident der Deutschen Bundesbank

Mit Dr. Jens Weidmann hat die Deutsche Bundesbank ihren jüngsten Präsidenten in ihrer Geschichte bekommen. Dr. Weidmann ist 43 Jahre jung und hat Volkswirtschaftslehre an der Université de Droit, d’Economie et des Sciences: Aix-Marseille III sowie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn studiert. Schon in seiner Studienzeit machte er Bekanntschaft mit einer Zentralbank durch einen Studienaufenthalt bei der Banque de France.

Promoviert hat er in Bonn zum Thema “Geldpolitik und europäische Währungsintegration: empirische Aspekte der Zinsbestimmung” (Homepage Jens Weidmann). Diese Wissen kann er nun im EZB-Rat einbringen, da er als Präsident der deutschen Zentralbank dort automatisch Mitglied ist.

Excellence Awards in Global Economic Affairs 2011: Eleonora Patacchini

The aim of the Excellence Award (Kiel Institute for the World Economy) is to build a community of the brightest young researchers in the area of global economic affairs (click here for more information).

Eleonara Patacchini forscht am Fachbereich Wirtschaft und Statistik der La Sapienza University in Rom sowie am Centre for Economic Policy Research (CEPR) im “Public Policy programme”.

Ihre Forschungsinteresse sind: Panel Data Ökonometrie, Räumliche Statistik und Graphentheorie mit Anwendung in der Arbeitsmarktökonomik, Regionalökonomik, Neuen ökonomischen Geographie, Sozialen Netzwerken und Finanznetzwerken.

Außerdem: Ethnische Ökonomie, Integration in Europa, Kulturökonomik und Institutionen, Kriminalökonomik, Politikevaluation (Homepage Eleonara Patacchini, 02.05.11)

Excellence Awards in Global Economic Affairs 2011: Arnaud Costinot

The aim of the Excellence Award (Kiel Institute for the World Economy) is to build a community of the brightest young researchers in the area of global economic affairs (click here for more information).

Arnoud Costinot ist Pentti J.K. Kourri Assistant Professor an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät des berühmten MIT in den USA. Außerdem ist er Visiting Scholar an der Harvard Universität. Er hat an der Princeton Universität promoviert mit der Arbeit “Three Essays on International Trade and Institutions” (Homepage Arnoud Costinot, 02.05.11).

Excellence Awards in Global Economic Affairs 2011: Paolo Surico

The aim of the Excellence Award (Kiel Institute for the World Economy) is to build a community of the brightest young researchers in the area of global economic affairs (click here for more information).

Mit dem Excellence Awards in Global Economic Affairs des Institutes für Weltwirtschaft wird 2011, neben drei weiteren Preisträgern, Paolo Surico (London) ausgezeichnet.

Paolo Surico ist außerordentlicher Professor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der London Business School und Forschungsmitglied am CEPR. Bis Juli 2009 war er wissenschaftlicher Berater des Monetary Policy Committee’s der Bank of England. Paolo Surico besitzt einen Ph.D. von der Universität Bocconi (Italien). Seine Interessengebiete sind Makroökonomie, Konjunkturtheorie, Geld- und Währungspolitik sowie angewandte Ökonometrie (dt. Übersetzung, Homepage, Paolo Surico, 21.04.11).

Trichet-Nachfolge – Mario Draghi als neuer EZB-Präsident?!

Ende dieses Jahres endet die Amtszeit von Jean-Claude Trichet als Präsident der Europäischen Zentralbank. Nach dem Abgang des Bundesbankpräsidenten Axel Weber und dem damit verbundenen Ausscheiden aus der Riege der möglichen Nachfolgekandidaten, verdichten sich die Anzeichen, dass der Präsident der Italienischen Notenbank, Mario Draghi, neuer Chef der EZB werden wird.

DIW-Präsident Klaus Zimmermann stellt sein Amt zur Verfügung

Wie das DIW in Berlin heute in einer Pressemitteilung verlauten läßt, stellt Prof.  Klaus Zimmermann sein Amt zur Jahresmitte 2011 zur Verfügung.  Prof.  Zimmermann, der auch Direktor des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn ist, hat in der Datenbank ECONIS der ZBW zur Zeit fast 600 Publikationseinträge. Über die Gründe seines Rücktritts wird in den Medien berichtet, siehe Google News.

Interimspräsident wird Prof. Gert G. Wagner der Leiter der Längsschnittstudie Sozio- oekonomisches Panel.  Die Publikationen von Prof. Wagner in der Datenbank ECONIS finden Sie hier.

Lars Feld – der Neue in den Reihen der “Wirtschaftsweisen”

Der Leiter des Freiburger Walter-Eucken-Instituts Lars Feld ist neuer Wirtschaftsweiser. Er wurde zum Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen und folgt auf Wolfgang Wiegard, der zum 1. März aus dem Sachverständigenrat ausscheidet. Feld ist wie Wiegard Steuerexperte. Damit wird erstmals ein Freiburger Ökonom Wirtschaftsweiser. Der 44-Jährige wurde im September zum neuen Leiter des Walter-Eucken-Instituts berufen. Gleichzeitig ist er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Uni Freiburg. Am ZEW ist er als Research Associate tätig. Außerdem ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen.

Bernhard-Harms-Preis an Raghuram Rajan

Der mit 25.000 Euro dotierte Bernhard-Harms-Preis des Instituts für Weltwirtschaft wird in diesem Jahr an Professor Raghuram Rajan von der University of Chicago verliehen, Professor Rajan ist einer der weltweit renommiertesten Finanzexperten. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde er als Chefökonom des Internationalen Währungsfonds in den Jahren 2003–2006. Rajan hat bereits vor Ausbruch der Internationalen Finanzkrise auf potentiell brisante Schwachstellen des Bankensystems hingewiesen. Seine Vorschläge zur Überwindung der Krise und zur Schaffung eines langfristig stabileren Finanzsystems haben weltweit starke Beachtung gefunden.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Herbert Giersch verstorben.

Das  Kieler Institut für Weltwirtschaft - zu dem die ZBW bis Ende 2006 gehörte – trauert um seinen früheren Präsidenten Prof. Giersch, der im Alter von 89 Jahren am 22.7.2010 in Saarbrücken verstarb (geboren 11.05.1921 in Schlesien).

Prof. Giersch erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u.a. das Große Bundesverdienstkreuz) und war von 1964 -1970 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und auch im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft.
Mehr biographische Informationen können Sie der Webseite der „Herbert Giersch Stiftung“ entnehmen.

Herbert Giersch hat bis ins hohe Alter publiziert und zahlreiche wissenschaftliche und wirtschaftspolitische Werke geschrieben. In unseren Datenbank ECONIS finden Sie alle Titel von Prof. Giersch, die bei uns im Bestand sind.

“Blog” Oekonomenstimme.org gestartet

Namhafte Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler aus den deutschsprachigen Ländern haben unter der Regie der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich das blogähnliche Portal  “Ökonomenstimme.org” gegründet, wie das Handelsblatt am Montag und auch viele nicht-kommerzielle Wirtschaftsblogs berichten.