Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

Europäische Bankenaufsicht

2. aktualisierte Fassung vom Jan. 2013

“Kurz vor Weihnachten hat es doch noch geklappt. Nachdem sich die Staats- und Regierungschefs der Eurozone im Juni 2012 grundsätzlich über die Schaffung einer einheitlichen europäischen Bankenaufsicht verständigt hatten, einigten sie sich am 12./13. Dezember 2012 im Rahmen einer Sondersitzung des Rats für Wirtschaft und Finanzen (ECOFIN) über deren Eckpfeiler. ” (Stephan Paul: Europäische Bankenaufsicht: Schnelligkeit vor Genauigkeit?   – Leitartikel des Wirtschaftsdienst 1/2013)

“Bankenaufsicht ist schon seit vielen Jahren keine nationale Angelegenheit mehr. Neue bankaufsichtliche Regelungen werden in internationalen Expertenkreisen aus Finanzindustrie, Aufsichtsbehörden und Wissenschaft vorgedacht. […] Europa folgt diesen Vorgaben in der europäischen Richtliniengesetzgebung […]. Neben der Durchsetzung von Mindeststandards auf nationaler Ebene wurde dabei von Anfang an Kooperation und Informationsaustausch zwischen den nationalen Aufsichtsbehörden angestrebt. ” (Hans Peter Burghof: Lösung der Finanzkrise: Europas Beitrag.Leitartikel des Wirtschaftsdienst 6/2009)

EU-Gipfel zur Bankenaufsicht

“Die Staaten der Europäischen Union suchen nach Wegen, Immobilien-, Staatsschulden-, Zahlungsbilanz-, Banken- und Finanzmarktkrisen zu bewältigen und eine Währungs- oder gar politische Krise abzuwenden. Rettung verspricht man sich vielerorts von “mehr Europa”. Doch die reflexartige Zuweisung von Staatsaufgaben an europäische Institutionen wirkt überstürzt. Sie widerspricht dem Subsidiaritätsprinzip sowie dem ökonomischen Grundsatz, Probleme an der Wurzel anzugehen. Dies gilt auch für angestrebte Maßnahmen im Finanzsektor.” (Dirk Niepelt: Finanzmarkt: “Mehr Europa” greift zu kurz. –  Kommentar des Wirtschaftsdienst 11/2012)

Regelung der Finanzaufsicht

Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Konzentration der Bankenaufsicht bei der Bundesbank ist mit dem kürzlich gefassten Beschluss zur Reform der Bankenaufsicht zu Grabe getragen worden. Statt der großen Reform gibt es nur ein “Reförmchen”.

Lesen Sie weiter im Kommentar des Wirtschaftsdienst 1/2011

Bankenaufsicht in Deutschland

2. aktualisierte Fassung vom März 2013

“Die Deutsche Bundesbank strebt derzeit die alleinige Kontrolle über die Banken an. Bisher ist die Aufsicht der Banken in Deutschland zwischen der Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) aufgeteilt.” ( Jürgen Kähler, Christoph S. Weber:  Zentralbank: Deutsche Bankenaufsicht bündeln. – Kommentar des Wirtschaftsdienst 3/2013)

“Die Regierungsparteien haben vereinbart, dass die Bankenaufsicht künftig ausschließlich von der Bundesbank wahrgenommen werden soll. Die neue Organisationsform ersetzt die bisherige Arbeitsteilung zwischen der Bundesanstalt für die Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Bundesbank, die in der Aufsichtsrichtlinie verankert ist.” (Thomas Hartmann-Wendels: Bankenaufsicht: Konzentration bei der Bundesbank. – Kommentar des Wirtschaftsdienst 11/2009 PDF )