Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

Seltene Erden – Chinas Außenpolitik und die WTO

Die Volksrepublik China besitzt ein Quasimonopol im Bereich der Förderung an Seltenen Erden – rund 90% der weltweiten Reserven lagern in China. Durch die Verringerung bzw. den Ausbau der Förderung an seltenen Erden kann China den Weltmarktpreis nach Belieben beeinflussen.

Diese Literaturzusammenstellung thematisiert neben der Steuerung der chinesischen Exportquoten vor allem auch die Konflikte mit der WTO, die daraus entstehen.

Wirtschaftsbranchen in Deutschland: 3. Chemie- und Pharmazeutische Industrie

Mit der ECONIS Select-Serie “Wirtschaftsbranchen in Deutschland” bieten wir Ihnen ausgewählte Literatur aus unserer Datenbank ECONIS zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten der bedeutendsten deutschen Branchen.

Die nachfolgende Übersicht beinhaltet ausgewählte Fachliteratur zur Entwicklung der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

Elementarschäden aus versicherungsökonomischer Sicht

“Geschichte wiederholt sich: Alle fünf bis zehn Jahre kommt es in Deutschland an Oder, Elbe oder Donau zu einem “Jahrhunderthochwasser” mit Schäden in Milliardenhöhe, Politikern in Gummistiefeln, die den Betroffenen unbürokratische Hilfe versprechen, und Appellen an die Spendenbereitschaft der Bevölkerung. “Martin Nell : Hochwasserkatastrophe: Pflichtversicherung gegen Risiken? Kommentar des Wirtschaftsdienst 7/2013)

“Das Streben nach Geld zeigt, wieviel Herz man wirklich hat …”

… so kommentierten die BVB-Fans den Wechsel von Mario Götze zu Bayern München. 37 Millionen Euro kostete dieser Wechsel, den auch die Bafin untersucht.
Was hat es mit den immensen Transfersummen auf sich – aus sportökonomischer Sicht gesehen?

Behavioral Finance – ist der homo oeconomicus doch irrational?

Ist der Mensch rational handelnder homo oeconomicus – wie in der neoklassischen Finanzmarkttheorie angenommen – oder doch emotional getrieben? Welche Bedeutung haben zum Beispiel Angst und Gier bei Kapitalanlageentscheidungen bei Individuen und in Gruppen (Herdenverhalten) und wie wirkt das an den Finanzmärkten? Die Behavioral Finance-Lehre als Teil der Verhaltensökonomik geht solchen Fragen nach.

Wirtschaftsbranchen in Deutschland: 2. Automobilindustrie

Mit der ECONIS Select-Serie “Wirtschaftsbranchen in Deutschland” bieten wir Ihnen ausgewählte Literatur aus unserer Datenbank ECONIS zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten der bedeutendsten deutschen Branchen.

Wirtschaftsbranchen in Deutschland: 1. Allgemeiner Überblick

Mit der ECONIS Select-Serie “Wirtschaftsbranchen in Deutschland” bieten wir Ihnen ausgewählte Literatur aus unserer Datenbank ECONIS zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten der bedeutendsten deutschen Branchen.

Die nachfolgende Übersicht beinhaltet einen allgemeinen Überblick über die Branchenentwicklung in Deutschland.

Wasser als Handelsware?

Der Entwurf einer EU-Konzessionsrichtlinie entfachte in Deutschland eine öffentliche Diskussion um eine mögliche Privatisierung der Wasserversorgung.

Die nachfolgende Übersicht beinhaltet Literatur mit Untersuchungen zur Privatisierung der Wasserwirtschaft in Deutschland und Vergleichsanalysen mit EU-Staaten weiteren ausgewählten Ländern.

Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsfinanzierung in Deutschland

“Unternehmen und Industrieverbände fordern in einem gemeinsamen Brief an das Bundeskanzleramt, Ministerien und die Fraktionsvorsitzenden im Bundestag mehr Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur. Ansonsten befürchten sie einen dramatischen “Werteverfall” dieses wichtigen Standortfaktors. Angesichts jahrzehntelanger Unterfinanzierung der Verkehrsinfrastruktur sind solche Appelle und Forderungen nicht neu und durchaus berechtigt.” (Karl-Hans Hartwig: Verkehrsinfrastruktur: Finanzierung als Dauerproblem, In: Kommentar des Wirtschaftsdienst 5/2013)

CAPM, Mehrfaktorenmodelle und Arbitragepreistheorie

Die folgende Liste nimmt verschiedene Weiterentwicklungen der Portfoliotheorie nach Markowitz auf. Einführende Texte finden Sie in den Lehrbüchern. Die anderen Literaturhinweise enthalten theoretische und empirische Untersuchungen.

Dieser Beitrag ergänzt die Literaturliste Portfolio Selection – Vergangenheit oder Zukunft?