Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

Wachstumspolitik und -strategien in Europa

“Fast genau ein Jahr ist es her, dass die Staats- und Regierungschefs der EU den Pakt für Wachstum und Beschäftigung verabschiedet haben. Vollmundig versprachen sie auf dem Gipfel im Juni 2012 ein Paket von Maßnahmen zur „Ankurbelung von Wachstum, Investitionen und Beschäftigung und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Europas“. Das Signal sollte sein: Seht her, wir setzen nicht nur auf Austerität, sondern auch auf Wachstum.” (Sebastian Dullien:   Ein Jahr EU-Wachstumspakt: Die Enttäuschung war absehbar. Leitartikel in Wirtschaftsdienst Jg. 93., Heft 6, Juni 2013)

“Das Streben nach Geld zeigt, wieviel Herz man wirklich hat …”

… so kommentierten die BVB-Fans den Wechsel von Mario Götze zu Bayern München. 37 Millionen Euro kostete dieser Wechsel, den auch die Bafin untersucht.
Was hat es mit den immensen Transfersummen auf sich – aus sportökonomischer Sicht gesehen?

Behavioral Finance – ist der homo oeconomicus doch irrational?

Ist der Mensch rational handelnder homo oeconomicus – wie in der neoklassischen Finanzmarkttheorie angenommen – oder doch emotional getrieben? Welche Bedeutung haben zum Beispiel Angst und Gier bei Kapitalanlageentscheidungen bei Individuen und in Gruppen (Herdenverhalten) und wie wirkt das an den Finanzmärkten? Die Behavioral Finance-Lehre als Teil der Verhaltensökonomik geht solchen Fragen nach.

Wirtschaftsbranchen in Deutschland: 2. Automobilindustrie

Mit der ECONIS Select-Serie “Wirtschaftsbranchen in Deutschland” bieten wir Ihnen ausgewählte Literatur aus unserer Datenbank ECONIS zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten der bedeutendsten deutschen Branchen.