Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

CO2-Emissionen des Verkehrs bis 2030

“Das im Projekt Renewbility II entwickelte Klimaschutzszenario zeigt, dass der Verkehrssektor zur Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung beitragen kann. Dabei kann ambitionierter Klimaschutz im Verkehr gleichzeitig individuelle Mobilität sicherstellen und positive volkswirtschaftliche Effekte erzeugen.” (Florian Hacker, Rita Cyganski, Johannes Hartwig: Szenarien zur Entwicklung der CO2-Emissionen im Verkehr bis 2030. – Wirtschaftsdienst 2/2013)

E-Learning in Universitäten

An Universitäten und Hochschulen ist E-Learning weiterhin auf dem Vormarsch: Sie beschäftigen sich intensiv mit Fragen wie z.B. Welche neuen Lehrmethoden ermöglicht E-Learning? Wie lernen Studierende heute? Was müssen Universitäten bei der Implementierung von E-Learning-Angeboten beachten?

Diese Literaturauswahl gibt einen Überblick über Publikationen, die versuchen, die genannten Fragestellungen zu beantworten und gewährt mittels Fallstudien Einblicke in die Praxis.

Bauprojektmanagement


Pannenprojekt-Bauherr Johannes Schlüter | EXTRA 3 | NDR

Der früherer Verteidigungsminister der USA Robert McNamara soll einmal zum Thema Großprojekte gesagt haben, dass man die Kostenschätzungen der Rüstungsindustrie mit der Zahl Pi multiplizieren müsse und erst dann habe man eine realistischere Zahl. Dieser Gedanke könnte einem auch kommen, wenn man an die Großbauprojekte in Deutschland denkt. Ob “Stuttgart 21″, Flughafen Berlin-Brandenburg oder die Elbphilharmonie in Hamburg – überall laufen die Kosten aus dem Ruder.

Wurde geschlampt oder fehlte es einfach an dem notwendigen Wissen, wie man Großbauprojekte angeht? Im letzteren Fall wollen wir mit der folgenden Literaturliste ein bißchen behilflich sein. Es sind fast ausschließlich betriebswirtschaftliche Titel.

Bitte beachten Sie auch den Kommentar von  Alexander Budzier, Bent Flyvbjerg: Großprojekte: Ein Fass ohne Boden? im Wirtschaftsdienst 02/2013.

Intereconomics: Fiskalklippe und Realökonomie in den USA (Letter from America)

“The fiscal cliff “crisis” that dominated political debate in the US at the end of 2012 obscured the more important issue. Markets are currently signaling that they are not concerned about current US deficit levels, but Washington politicians seem intent on ignoring this message and trying to reduce the deficit as quickly as possible. In an economy still suffering from the consequences of the financial crisis, this is a dangerous policy path to embark on.” (Dean Baker: The Fiscal Cliff Crisis and the Real Economic Crisis in the United States. Intereconomics. – Vol.48, Nr.1, 2013)

Staatsverschuldung der USA 2013
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Buchvorstellung mit Joachim Weimann: Geld macht doch glücklich

Die Frage, was Menschen glücklich macht, ist uralt und bis heute nicht beantwortet. Genauer gesagt: Es gibt viele Antworten. In ihrem neuen Buch durchforsten die Ökonomen Joachim Weimann, Andreas Knabe und Ronnie Schöb die Studienlage zur Glücksforschung, erläutern deren Leistungen und weisen auf Irrtümer hin. Sie kommen zu dem Ergebnis: Geld macht doch glücklich

Eine Veranstaltung des Wirtschaftsdienst: Mittwoch, 27. Februar 2013, 18.00 Uhr | ZBW Hamburg, Raum 519

Weimann_Buchcover_Glueck

Joachim Weimann: Geld macht doch glücklich
Wo die ökonomische Glücksforschung irrt. - Stuttgart : Schäffer-Poeschel, 2012

Moderation: Dr. Brigitte Preissl, Chefredakteurin Wirtschaftsdienst
Eintritt frei

Anmeldung und weitere Informationen

Literaturliste zum Thema      Blogbeiträge zum Buch     Beitrag in Ökonomenstimme.org

 

Unternehmenserfolg: 4. Einfluss der Organisationskultur auf den Unternehmenserfolg

Was macht ein Unternehmen erfolgreich? Es ist ein Zusammenspiel von vielen Faktoren, die gleichzeitig wirken. Mit der Econis-Select-Serie “Unternehmenserfolg” bieten wir Ihnen ausgewählte Listen mit Publikationen aus unserer Datenbank ECONIS zu Faktoren, die den Unternehmenserfolg beeinflussen.

Die nachfolgende Übersicht beinhaltet Literatur, die sich mit dem Thema auseinandersetzt, welchen Einfluss die Organisationskultur auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens hat.

Umsatzsteuer: Bundesrechnungshof mahnt

“Der Bundesrechnungshof berichtet seit Jahren in schöner Regelmäßigkeit über Missstände in der deutschen Umsatzbesteuerung. Sie betreffen unter anderem die unsystematische, teilweise groteske Abgrenzung von Umsätzen, die nur dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegen (ein Beispiel für vieles: Prothesen, nicht aber Prothesenteile und -zubehör), Steuerbefreiungen der öffentlichen Hand auch dort, wo diese in Konkurrenz zu steuerpflichtigen Privatunternehmen tätig ist, die Begünstigung von Vereinen durch das ihnen faktisch eingeräumte Optionsrecht und die noch immer ungenügende Betrugsbekämpfung bei innergemeinschaftlichen Umsätzen.” (Gerold Krause-Junk: Umsatzsteuer: Bundesrechnungshof mahnt. – In: Wirtschaftsdienst, Heft 2/2013, S.68)

Intereconomics: Austeritätspolitik in den Krisenländern der Eurozone (Forum)

“Since the onset of the sovereign debt crisis, the crisis-stricken countries in Europe have been pushed to take drastic steps to consolidate their finances and reduce their budget deficits. Despite strong public opposition and largely damaging short-run effects, the countries have undertaken many of the internationally recommended/mandated reforms and spending cuts. Authors from Greece, Ireland, Italy, Spain and Portugal report here on the fiscal consolidation achieved in their respective countries – and the sacrifices that have made it possible. Furthermore, the authors detail what remains to be done to resolve the crisis. ” (Fulltext   Forum: Austerity Measures in Crisis Countries – Results and Impact on Mid-term Development / Vassilis Monastiriotis, Niamh Hardiman, Aidan Regan, Chiara Goretti, Lucio Landi, J. Ignacio Conde-Ruiz, Carmen Marín, Ricardo Cabral. – Intereconomics. – Vol.48, Nr 1, 2013)

Erfolgsfaktor Logistik im Online-Handel

Knapp 71% der deutschen Bevölkerung gaben 2012 laut Statista an, in den letzten 12 Monaten im Internet eingekauft zu haben: Amazon, Otto & Co. sind weiter auf dem Vormarsch. Entscheidend für die Kundenzufriedenheit sind Versandoptionen und Lieferbedingungen. Die Distributionslogistik ist somit ein zentraler Wettbewerbsfaktor für Online-Shops. Viele Unternehmen arbeiten mit einem Fulfillment-Partner zusammen, der sämtliche logistischen Prozesse von der Bestellung über den Versand der Ware bis zum Retourenmanagement steuert.
Top 10 der Online-Shops in Deutschland nach Umsatz im Jahr 2011
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Rigour versus Relevance III: Theorie und Praxis im Betrieb

Als Ergänzung zur Literaturliste  (“Gibt es eine Brücke?”) im Dezember 2012 wird im Folgenden eine Auswahl an Titeln aus weiteren Funktionsbereichen der BWL präsentiert. Vertreten sind u.a. Marketing, Supply Chain Management und Rechnungswesen.