Austritt aus der Eurozone

Für den Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und führende CSU-Politiker hat der Austritt Griechenlands aus der Eurozone jeden Schrecken verloren.

Wie das geht und welche ökonomischen Folgen dies hätte, dazu hat die ZBW für Sie eine kurze Literaturzusammenstellung gemacht.

 

Konzepte

Wesentliches Schlagwort: Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Wikipedia EyePlorer Spiegel-Online Bundeszentrale für politische Bildung Deeper Web Google-News Google-Blogs Wirtschaftslexikon24 Gabler-Wirtschaftslexikon
EconBiz Standard-Thesaurus Wirtschaft Wirtschaftsdienst. - Berlin Intereconomics. - Berlin GVK - Gemeinsamer Verbundkatalog SlideShare Bing-Video Google Ngram-Viewer (deutsch) Google Ngram-Viewer (englisch) Google Insights for Search

Wesentliches Schlagwort: Eurozone

Wikipedia EyePlorer Bundeszentrale für politische Bildung Deeper Web Google-News Google-Blogs Wirtschaftslexikon24
EconBiz GVK - Gemeinsamer Verbundkatalog SlideShare Bing-Video Google Ngram-Viewer (deutsch) Google Insights for Search

 

 

Literaturliste

Permanenter Stabilisierungsmechanismus oder Euroaustritt – ein Vergleich der Kosten / Dirk Meyer.
In seinem Kommentar zeigt Dirk Meyer, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, zwei grundlegende Handlungsalternativen – die Einführung eines dauerhaften Stabilisierungsmechanismus in Verbindung mit einem Umbau der Europäischen Verträge oder eine Neuordnung der Währungsunion im Sinne einer Währungsdesintegration – und unternimmt einen Kostenvergleich beider Möglichkeiten aus deutscher Sicht.

  • Permanenter Stabilisierungsmechanismus oder Euroaustritt – ein Vergleich der Kosten / Dirk Meyer.
    (2012) In: Ifo-Schnelldienst. – München. – Bd. 65.2012, 11, (15.Jun.2012) S. 19-24.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier

EURO-Krise : Austritt als Lösung? / Dirk Meyer.

Austritt Griechenlands aus der Europäischen Währungsunion : historische Erfahrungen, makroökonomische Konsequenzen und organisatorische Umsetzung / Benjamin Born, ….
Ist der Austritt Griechenlands aus der Währungsunion, verbunden mit einer externen Abwertung der neuen Währung, eine gangbare Alternative zur derzeitigen Strategie der internen Abwertung, verbunden mit öffentlichem Kapitaltransfer? Das ifo Institut vergleicht in dem Beitrag die makroökonomischen Konsequenzen von drei möglichen Zukunftsszenarien. Im ersten Szenario tritt Griechenland aus dem Euro aus und führt die Neue Griechische Drachme als offizielles Zahlungsmittel ein. Im zweiten Szenario verbleibt Griechenland in der Währungsunion und schafft es, die notwendige interne Abwertung zu erreichen. Im dritten Szenario wird angenommen, dass Griechenland zwar in der Währungsunion verbleibt, die notwendige interne Abwertung jedoch misslingt und durch öffentliche Subventionen aus der EU ausgeglichen wird. Während das letzte Szenario die aktuelle Situation fortschreibt, wird für die ersten beiden Szenarien anhand von historischen Beispielen untersucht, wie sich wichtige volkswirtschaftliche Größen nach großen Abwertungen entwickelt haben. Zudem werden für diese beiden Szenarien mögliche negative Bilanzeffekte für Griechenland analysiert. Zum Abschluss wird die technische Umsetzung des Austritts Griechenlands aus der Eurozone diskutiert.

  • Austritt Griechenlands aus der Europäischen Währungsunion : historische Erfahrungen, makroökonomische Konsequenzen und organisatorische Umsetzung / Benjamin Born, ….
    (2012) In: Ifo-Schnelldienst. – München. – Bd. 65.2012, 10, (25.Mai.2012) S. 9-37.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier

Exit from the monetary union : a free choice by Greece / Martin Seidel.

Austritt aus der Währungsunion : eine freie Entscheidung Griechenlands / Martin Seidel.

Nutzen und Kosten eines Austritts Griechenlands aus dem Euro / Charles B. Blankart und Sven Bretschneider.
Die klassischen, seit Jahrhunderten erprobten Instrumente zur Bewältigung von Staatsbankrotten sind Umschuldung und nachfolgende Abwertung. Charles B. Blankart und Sven Bretschneider, Humboldt- Universität zu Berlin, gehen von einem weiteren Schritt aus: nach der Umschuldung sei ein Austritt erforderlich, um zur Abwertung zu gelangen. Darin liege aber auch das Problem. Vor einem Austritt schrecken die meisten Europolitiker zurück. In ihrem Kommentar wägen Blankart und Bretschneider in einer Nutzen- Kosten- Analyse ab, was für die Euro- Union besser ist: der Austritt oder ein ” Weiter so wie bisher”.

  • Nutzen und Kosten eines Austritts Griechenlands aus dem Euro / Charles B. Blankart und Sven Bretschneider.
    (2012) In: Ifo-Schnelldienst. – München. – Bd. 65.2012, 9, (11.Mai.2012) S. 12-16.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier

Aktuelle Debatte: Austritt aus der Eurozone als Krisenlösung? / mit Beitr. von Joachim Becker ….

Fahrplan eines Euroaustritts [Austritt aus dem Euro] – technische Vorbereitung und Durchführung aus Sicht eines Austrittslandes / Dirk Meyer.
Ein Austritt aus der Eurozone bedarf der gründlichen Planung und Vorbereitung. Technische Barrieren erschweren die Einführung einer nationalen Währung in kurzer Frist. So müssen Automaten umgerüstet, Bankkonten umgestellt und die neue Währung physisch produziert und verteilt werden. Zwar würde eine längerfristige Ankündigung und eine breite Information über die geplante Währungsumstellung, ähnlich der Euroeinführung mit einem Vorlauf von drei Jahren, die Akzeptanz in der Bevölkerung fördern, der Zeitfaktor ist jedoch im aktuellen Fall für die gelingende Einführung absolut wesentlich. Dies gilt sowohl für eine Neuwährung mit Aufwertungserwartungen, die einen (illegalen) Zustrom von Euro erwarten lässt, wie auch für eine abwertungsbedrohte Neuwährung, die sich der Kapitalflucht und dem Entzug von Euroguthaben im Vorfeld der Währungsdesintegration stellen muss. Den Wirtschaftssubjekten sollte deshalb möglichst wenig Zeit für antizipative, die Umstellung behindernde Anpassungen bleiben. Dirk Meyer, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg, zeigt einen möglichen Fahrplan für einen erfolgversprechenden Prozess der Umstellung auf.

  • Fahrplan eines Euroaustritts [Austritt aus dem Euro] – technische Vorbereitung und Durchführung aus Sicht eines Austrittslandes / Dirk Meyer.
    (2012) In: Ifo-Schnelldienst. – München. – Bd. 65.2012, 6, (30.Mar.2012) S. 22-27.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier

Euro exit : why (and how) to get rid of the monetary union / Jean-Jacques Rosa.

Euro crash : the exit route from monetary failure in Europe / Brendan Brown.

The right of withdrawal in the treaty of Lisbon : a game theoretic reflection on different decision processes in the EU / Susanne Lechner; Renate Ohr.
The ways of decision making within the EU have significantly changed in the last decades: the rule of unanimity has been more and more substituted by majority voting in order to speed up decision-making processes in a Union of 27 heterogeneous member states. A third possibility is now offered by the Lisbon Treaty including a constitutional right of withdrawal: A member state encountering a loss in its benefits caused by a decision made by majority voting may now demand compensating transfers by using the right of withdrawal: It might threaten to leave the EU if the compensation is denied. Are member states becoming as powerful as they are under the rule of unanimity because they use the right of withdrawal as a threat point? Using a game theoretic approach we show that normally compensating transfers will be lower under majority decisions with exit option compared to decisions requiring unanimity; under certain conditions however transfers could also be as high as in the case of unanimity. In practise, the EU will offer compensating transfers depending on how credible a member state threatens to leave the Union. By using cheap talk a member state may increase the credibility of its outside option and therefore receive higher transfers. — European Integration ; Game Theory ; Secession

  • The right of withdrawal in the treaty of Lisbon : a game theoretic reflection on different decision processes in the EU / Susanne Lechner; Renate Ohr.
    (2011) In: European journal of law and economics. – Bd. 32.2011, 3, (Dez.2011) S. 357-375.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier Biznar - Deep Web Business Search
  • The right of withdrawal in the treaty of Lison : a game theoretic reflection on different decision processes in the EU / Susanne Lechner; Renate Ohr.
    (Oct. 2008) CeGE discussion paper ; 77; Online-Ressource (22 S.).

    PDF-Volltext Repository prüfen & bestellenEconBizGoogle-ScolarGoogleScirus - Elsevier
  • The right of withdrawal in the treaty of Lisbon : a game theoretic reflection on different decision processes in the EU / Susanne Lechner; Renate Ohr.
    (2008) Discussion papers / Center for European Governance and Economic Development Research, cege ; 77; 50 Bl.

    prüfen & bestellen EconBiz Google-Scolar Google Google Scirus - Elsevier

What can currency crisis models tell us about the risk of withdrawal from the EMU? : evidence from ADR data / Stefan Eichler.

  • What can currency crisis models tell us about the risk of withdrawal from the EMU? : evidence from ADR data / Stefan Eichler.
    (2011) In: Journal of common market studies. – Oxford. – Bd. 49.2011, 4, (Jul.2011) S. 719-739.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier Biznar - Deep Web Business Search

A United States of Europe or full exit from the euro? / Marshall Auerback.

  • A United States of Europe or full exit from the euro? / Marshall Auerback.
    (2010) In: International journal of political economy. – Armonk, NY. – Bd. 39.2010/11, 4, S. 87-102.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier Biznar - Deep Web Business Search

The exit option in the treaty of Lisbon : more harm the good? / Susanne Lechner.

Finanzmarktkrise und EURO-Zone : Gefahr des Zerfalls und Folgen des Austritts einzelner Mitglieder / von Dirk Meyer.

  • Finanzmarktkrise und EURO-Zone : Gefahr des Zerfalls und Folgen des Austritts einzelner Mitglieder / von Dirk Meyer.
    (2009) In: Kredit und Kapital. – Berlin. – Bd. 42.2009, 2, S. 173-193.

    prüfen & bestellen Zeitschrift verfügbar? EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier

The future of the euro : what happens if a Member State leaves? / Charles Proctor.

  • The future of the euro : what happens if a Member State leaves? / Charles Proctor.
    (2007) In: Journal. – Antwerp. – Bd. 19.2007, (04.2007) S. 141-157.

    prüfen & bestellen EconBiz Google-Scolar Google Scirus - Elsevier Biznar - Deep Web Business Search

Leaving EMU : a real options perspective / Frank Strobel.

Bookmark/share via AddInto

Leave a Reply

  

  

  

 

Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen