Wiwi-Werkbank

Wir präsentieren hier Literaturlisten und andere Werkzusammenstellungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen

Kategorien

Fiskalpakt – Auswirkungen auf die Länder und Kommunen

“Zur Bewältigung der Staatsschuldenkrise wurde am 2. März 2012 der Fiskalpakt von allen EU-Mitgliedstaaten, mit Ausnahme von Großbritannien und Tschechien, unterzeichnet. Am 29. Juni 2012 stimmten Bundesrat und Bundestag dem Fiskalvertrag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit zu. Diese Einigung zwischen Bund und Ländern war aus mehreren Gründen problembehaftet.” (Thomas Lenk, in: Wirtschaftsdienst, Heft 7/2012, S. 428)

Lesen Sie weiter im Kommentar des Wirtschaftsdienst 7/2012

Begriffe aus der Spieltheorie: Das Feiglingsspiel (Chicken game)

Beim sogenannten Feiglingsspiel (engl. chicken game) handelt es sich um ein spezielles Problem aus dem Bereich der Spieltheorie. Bei dieser Variante eines Zweipersonenspiels verliert derjenige Spieler, der zuerst zurücksteckt (= chicken).

Scheduling-Verfahren in der Fertigungssteuerung mittels mathematischer Optimierung bzw. heuristischer Verfahren

Die Fertigungssteuerung als Teilgebiet der Produktionsplanung hat u.a. zum Ziel, die Durchlaufzeiten, Leerlaufzeiten und Rüstzeiten der in der automatisierten Produktion eingesetzten Maschinen zu verkürzen bzw. generell zu optimieren. Das besonderes Augenmerk der Forschung liegt auf der Auftragsabfolgesteuerung, dem sogenannten Scheduling-Verfahren.

Syrien – Ökonomische Problemlagen und Analysen

Der Aufstand in Syrien scheint nach 16 Monaten in die entscheidende Phase eingetreten zu sein. Nachdem bereits im ganzen Land gekämpft wird, hat der Aufstand seit einigen Tagen auch Damaskus erreicht. Unabhängig vom Ausgang der Kämpfe ist Syrien mit einer Reihe von ökonomischen Problemlagen konfrontiert, die entsprechende Wirtschaftsreformen erfordern.

Favelas – ein weltweites Problem

Selected for the Global Economic Symposium 2012

“Slums are a distinguishing feature of the landscape of the major megacities. Mumbai, Caracas, Manila, Hong Kong and Rio de Janeiro would be different cities if the slums weren’t part of their landscapes.

The favelas have also become a social and urban planning phenomenon which are extremely challenging for those who run the cities. The issues involve the employment and housing, health, sanitation and urban infrastructure and have turned into a matter of violence management. The slums normally occupy unsuitable areas for construction, primarily due to topographical features or sanitation issues. This physical configuration and the lack of planning, make access roads very difficult, but also stimulate creativity and unprecedented urban solutions. In some cities, slums have more ephemeral characteristics. They emerge in abandoned fields near areas of recent urbanization or booming industrial expansion. A multidisciplinary approach is therefore the only possible way to finding solutions. A global problem such as this, can only hope to shed light on this issue as a priority agenda for social development, seeking long-term solutions.

Haushaltskonsolidierung durch fiskalische Regeln?

Selected for the Global Economic Symposium 2012

“The large increase of debt-GDP ratios in many countries requires strong consolidation efforts. Fiscal rules are often considered to be a main element of a successful consolidation strategy since they restrict the room for discretionary actions and thereby strengthen the credibility of the consolidation process.

Zielgruppe Senioren – Marketing für die Generation 50plus!

Zahlreiche Publikationen behandeln das Thema Marketing für die so genannten Silver Ager. Da Menschen dazu neigen, sich selbst nicht als alt einzuschätzen sollte das Marketing den Aspekt altersgerecht nicht zu sehr betonen.

Wie aber kann erfolgreiches Marketing aussehen? Wie verhält sich die Zielgruppe 50plus?

CDS – Theorie und Praxis von Credit Default Swaps

Über Credit Default Swaps – CDS – wird in den Medien viel berichtet. Mehr oder weniger ausführlich werden Produkte und deren Auswirkungen auf Finanzmärkte und Wirtschaftsleben erläutert. Wir haben Ihnen eine Literaturliste zusammengestellt, die Ihnen die Möglichkeit eröffnet, tiefer gehendes Verständnis zu Produkten und Handel mit Derivaten, insbesondere CDS zu erhalten.